Grafik-Beratung-Liquidität
einkaufsfinanzierung logo

Smart Factoring für KMU

Smart Factoring kombiniert Factoring, Finetrading, Finanzierung und Leasing und schafft maßgeschneiderte Liquidität ohne bankübliche Sicherheiten.

Kurzanfrage ► Smart-Factoring
Corona-Hilfe für KMU und Mittelstand!
Infos zur Unternehmens­finanzierung in der Corona-Krise mit und ohne KfW-Fördermittel.

Smart Factoring - Definition & Erklärung

Smart Factoring ist die preiswerteste Factoring Variante für Unternehmen, die nur die Liquidität einkaufen möchten, die tatsächlich benötigt wird und dennoch ein Höchstmaß an Flexibilität wünschen.

Für die Factoring Nutzung zahlen Sie eine Pauschalgebühr, berechnet auf die Finanzierungslinie. Das bietet den Vorteil, dass die Factoringgebühr auch bei steigenden Umsätzen stabil bleibt. 

Zur Vorfinanzierung des Wareneinkaufs können Sie zusätzlich Finetrading als Einkaufsfinanzierung nutzen. Benötigen Sie Betriebsmittel für Investitionen oder Wachstumsvorhaben nutzen Sie den Unternehmerkredit ohne bankübliche Sicherheiten.

Factoring und Finanzierung in Kombination

Die Thematik Liquidität und wechselnder Kapitalbedarf stellt sich mittelständischen Unternehmen auf Grund der sich ständig kurzfristig ändernden betriebswirtschaftlichen Parametern und Auftragslage.

Je nach Kapitalbedarf, Branche, Ertragskraft und Umsatzgröße nutzen Sie zukünftig Factoring, Finetrading, Auftrags- und Lagerfinanzierung im Rahmen einer strukturierten Unternehmensfinanzierung koordiniert aus einer Hand.

Mit Smart Factoring bieten wir eine maßgeschneiderte modulare Finanzierung für Unternehmen mit unterschiedlichen Finanzierungsbausteinen. Wir schauen, dass immer dort, wo gerade Liquiditätsbedarf entsteht dieser bedarfsgerecht zur Verfügung gestellt werden kann.

Smart Factoring - Kosten Beispiel

Factoring Angebote werden üblicher Weise auf Basis einer Einzelkostenberechnung kalkuliert, was dazu führt, dass bei Umsatzwachstum auch die zu zahlende Factoringgebühr steigt. So kaufen Unternehmer oft mehr Liquidität ein, als sie tatsächlich benötigen, was zu unnötigen Kosten führt.

Beim Smart Factoring bildet die genutzte Finanzierungslinie die Kalkulationsgrundlage der Factoringgebühr. Wenn Sie z.B. aus Ihrem Forderungsbestand i.H.v. 300 T€ nur 200 T€ Liquidität benötigen, zahlen Sie mit Smart-Factoring auch nur die preiswertere monatliche Factoring-Pauschale für die im Vorfeld festgelegte Finanzierungslinie.

Die Smart Factoring Variante spart so Unternehmen mit ø Zahlungszielen bis zu 60 Tagen bares Geld. Branchen mit Saisongeschäft oder volatilen Umsätzen können die Finanzierungslinie jederzeit nach Bedarf anpassen.

Den Smart Factoring Service können Unternehmen ab einem Factoring-Jahresumsatz von mind. 500 T€ nutzen. Unternehmen, die auf Basis von Werkverträgen oder VOB arbeiten, wie Baunebengewerbe, Anlagen- und Maschinenbau empfehlen wir Factoring für Handwerksbetriebe.

Wir kalkulieren Ihnen generell beide Varianten und schauen nach der für Sie preiswertesten Factoring Variante. Sie entscheiden, welche besser zu Ihrem Geschäftsmodell passt.

Smart Factoring Angebote einholen

Factoring Gebühren - Handelsunternehmen 2.6 Mio. € Umsatz

Der Unternehmer spart in diesem Beispiel mit Smart Factoring 4.000 € Factoringgebühren pro Jahr im Vergleich zum klassischen Factoring.

Factoring Umsatz p.a. Ø Forderungsbestand Ø Liquiditätszufluss
2.600.000 EUR 220.000 EUR 198.000 EUR
Kalkulation Grundlage Smart Factoring Klassisches Factoring
Factoring Pauschale monatl. Ja Nein
Factoringgebühr*  0,46 % 0,62 %
Zins p.a.  2,85 % 2,85 %
Finanzierungslinie 200.000 €* 200.000 €
Sofortauszahlung 90 % 90 %
Sonderkündigungsrecht Ja Nein
nutzbar als Ultimo Factoring Ja Nein
Factoringgebühr p.a. 11.976 € 16.120 €
Zinskosten p.a. 5.643 € 5.643 €
Summe Kernkosten p.a.** 17.619 € 21.763 €
Kosten in % vom Umsatz*** 0,68% 0,84%
Kostenersparnis p.a. 4.144 €  

* die monatliche Factoring Pauschale i.H.v. 998 € ergibt rechnerisch eine Factoringgebühr von 0,46% // **exkl. Debitorenprüfkosten (abhängig von Debitorenstruktur) und evtl. Auditkosten/Einrichtungsgebühr (abhängig vom jeweiligen Anbieter). // *** Erlösschmälerung in % vom Umsatz. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Konditionen kein Angebot im rechtlichen Sinn darstellen und individuell auf Basis der sehr unterschiedlichen Parameter eines Unternehmens kalkuliert werden.

Vorteile und Optionen mit Smart-Factoring

Smart Factoring bietet zusätzlich zum Forderungsverkauf die Nutzung weiterer Finanzierungsmöglichkeiten, ohne dingliche Sicherheiten. 

Sie generieren frische Liquidität und optimieren die bilanzielle Eigenkapitalquote Ihres Unternehmens.

  • Einkaufsfinanzierung (Finetrading) zur Wareneinkaufsfinanzierung.
  • Auftragsfinanzierung für die Projekt bezogene Materialfinanzierung.
  • Lagerfinanzierung zur Freisetzung des im Lagerbestand gebundenen Kapitals.
  • Unternehmerkredit (Darlehen, Betriebsmittel, Beteiligungskapital), ohne Bank übliche Besicherung bis 5 Mio. €
  • Leasing für Investitionsgüter, Anlagen, Maschinen und Fahrzeuge.

Fordern Sie gerne unverbindlich kostenlos Vergleichsangebote an oder nutzen Sie den FGM Factoring-Rechner zum Vergleich vorliegender Angebote.

grafik-finanzierungsgruppe-mittelstand-leistungsspektrum

Bilanzverkürzung mit Factoring - Erklärung

Was bedeutet Bilanzverkürzung durch Factoring? Als Bilanzverkürzung bezeichnet man die Reduzierung der Bilanzpositionen auf der Aktiv- und Passivseite einer Bilanz.

Zahlreiche Unternehmer haben von diesem Effekt bereits gehört, möchten ihn aber auch gerne verstehen. An unserem Beispiel können Sie den die Bilanz verkürzenden Effekt sehr einfach nachvollziehen. Die Bilanzpositionen sind zum besseren Verständnis vereinfacht dargestellt.

Durch Factoring generiert das Unternehmen einen Liquiditätszufluss i.H.v. 300 T€. Die zufließende Liquidität wird verwendet um Verbindlichkeiten auf der Kreditorenseite (Lieferanten Forderungen) um 200T€ zu begleichen und Bankverbindlichkeiten um 100 T€ zu tilgen.

Die Bilanzsumme wird durch den Abbau der Forderungen und Verbindlichkeiten auf 400 T€ reduziert (verkürzt), wodurch sich die Eigenkapitalquote (Berechnung = Kapital/Bilanzsumme) von 14,29% auf 25% erhöht.

Dies ist ein großer Vorteil im Vergleich zur Bankfinanzierung. Die Inanspruchnahme von Bankkrediten hat keine Bilanz verkürzende Funktion, sondern erhöht den Verschuldungsgrad eines Unternehmens.

Bilanzoptimierung durch Factoring - Beispiel

Bilanz OHNE Factoring Nutzung
Aktiva   Passiva  
Anlagevermögen 200.000 € Bankverbindlichkeiten 200.000 €
Sonstige Aktiva 200.000 € Sonstige Passiva 200.000 €
Forderungen Debitoren 300.000 € Verbindlichkeiten Kreditoren 200.000 €
    Kapital 100.000 €
Bilanzsumme 700.000 €   700.000 €
vor Bilanzverkürzung   Eigenkapitalquote = 14,29% (= Kapital/Bilanzsumme)
Bilanz MIT Factoring Nutzung
Aktiva   Passiva  
Anlagevermögen 200.000 € Bankverbindlichkeiten 100.000 €
Sonstige Aktiva 200.000 € Sonstige Passiva 200.000 €
Forderungen an Factor 0 € Verbindlichkeiten Kreditoren 0 €
    Kapital 100.000 €
Bilanzsumme 400.000 €   400.000 €
nach Bilanzverkürzung   Eigenkapitalquote = 25,00% (= Kapital/Bilanzsumme)

Bei der Erläuterung handelt es sich in keinster Weise um eine steuerliche oder rechtliche Beratung. Hierzu halten Sie bitte Rücksprache mit dem Steuerberater Ihres Vertrauens.

Smart-Factoring in der Praxis

Smart-Factoring bietet die Möglichkeit Wareneinkauf und Betriebsmittel für Investitionen zusätzlich zum Factoring zu nutzen.

In unserem Beispiel benötigt ein stark wachsendes Handelsunternehmen 150 T€ zur Aufstockung des Lagerbestands und 200 T€ für Digitalisierungsmaßnahmen zusätzlich zur Liquidität, die aus dem Forderungsverkauf generiert werden kann.

So wird zusätzlich zum Factoring der Unternehmerkredit (ohne dingliche Sicherheiten) und die Einkaufsfinanzierung über Finetrading genutzt. Die Finanzierung des Wareneinkaufs über das Unternehmerdarlehen wäre zwar preiswerter gewesen, aber hierfür reichte die Kapitaldienstfähigkeit nicht aus.

Smart-Factoring-Beispiel-Grafik

Unternehmerkredit für Wachstum und Investition

Auf Grund der nach wie vor suboptimalen Vergabekriterien und Besicherungsanforderungen für Hausbank-Darlehen und Geschäftskredite boomt die Finetrading Branche, trotz im Vergleich zum Unternehmerkredit sehr hoher Kosten.

Mit dem Unternehmerkredit geben wir mittelständischen Unternehmen bei entsprechender Ertragslage eine unkomplizierte und rasch umsetzbare Finanzierungsmöglichkeit ohne Sicherheiten an die Hand. 

An Hand der nebenstehenden Kostenbeispiele sehen Sie, dass der monatliche Kapitaldienst (Zins und Tilgung), je nach Laufzeit, individuell gestaltbar ist. 

Vergleichen Sie Ihre vorliegenden Angebote für Darlehen, Finetrading und Factoring gerne unabhängig und transparent mit dem FGM-Kostenrechner.

Kurzanfrage ► Unternehmerkredit Online

Unternehmerkredit - Darlehenskosten Beispiele

Die dargestellten Darlehenskonditionen sind als Beispiele anzusehen und wurden auf einen Finanzierungsbetrag von 100 T€ kalkuliert. Beim Unternehmerkredit fallen außer den Zinskosten keine weiteren Nebenkosten an.

Darlehenslaufzeit in Monaten 60 Monate 60 Monate 42 Monate 36 Monate
Nominalzins 4,60 % 5,80 % 4,2 % 3,60 %
Effektiver Jahreszins 4,698 % 5,957 % 4,282 % 3,660 %
monatliche Rate (Zins, inkl. Tilgung) * 1.869 € 1.924 € 2.267 € 2.935 €
Zinskosten gesamte Laufzeit* 12.131 € 15.440 € 8.810 € 5.647 €
Ø Finanzierungskosten pro Jahr * 2.462 € 3.088 € 2.202 € 1.882 €

* Alle Euro-Beträge sind kaufmännisch auf volle "€" auf- oder abgerundet.

Hinweis: Die Beispielrechnungen sind nicht als Angebote zu verstehen. Der Zins ist abhängig von Bonität, Darlehenshöhe, Laufzeit und den aktuellen Kapitalmarktzinsen. Verbindliche Konditionen erhalten Sie nach Auswertung der zur Angebotskalkulation erforderlichen betriebswirtschaftlichen Unterlagen nach finaler Prüfung der involvierten Bank(en).

Leasing Angebote für Maschinen, Fahrzeuge und Investitionsgüter

Nutzen Sie günstige Leasing Angebote für (fast) alle Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, vom Leasing für Maschinen oder Anlagen, Boote, Fahrzeuge, IT, landwirtschaftliche Maschinen, Möbel, Medizintechnik bis hin zu Leasing für Oldtimer.

Sie wählen zwischen Leasing, Sale und Lease Back oder Sale and Rent Back (Mietkauf), je nachdem welche Variante für Sie steuerlich günstiger ist. Der Höhe der Leasingraten kann flexibel, saisonal, progressiv oder degressiv gestaltet werden, abgestimmt auf saisonal schwankende Umsatz- und Ertragsverläufe.

Nutzen Sie die positiven Bilanzeffekte im Vergleich zur Bankfinanzierung Ihrer Anlage- und Investitionsgüter, auch für gebrauchte Maschinen.

Im Rahmen eines unabhängigen Anbieter- und Preisvergleichs erhalten Sie mehrere maßgeschneiderte Angebote leistungsstarker und preiswerter Leasinggesellschaften.

Leasing-Angebote-vergleichen-Grafik
Grafik-FGM-Finanzierungsgruppe-Mittelstand

FGM Finanzierungsgruppe Mittelstand - Kurzvorstellung

Die Finanzierungsgruppe Mittelstand ist eine unabhängige Beratungsgesellschaft für KMU und Mittelstand zu den Themen Liquidität, Factoring, Finanzierung und Leasing. Wir beraten Unternehmer seit über 25 Jahren in betriebswirtschaftlichen Fragen und betreuen KMU aus fast allen Branchen im Bereich Liquiditätsmanagement.

FGM bietet Unternehmern kostenfreie Angebote leistungsstarker Factoring- und Finanzierungsgesellschaften im Rahmen des dargestellten Leistungsspektrums. Auf Wunsch erstellen wir einen transparenten Anbieter- und Kosten Vergleich zu den jeweiligen Finanzierungsmöglichkeiten.

Tipps und Hinweise zur Beratung, Finanzierung und Unternehmenssicherung während der Corona Krise finden Sie unter Corona Hilfe für Unternehmen, Mittelstand und Handwerk.

Wir bieten eine faire, professionelle und unabhängige Beratung mit sehr kurzen Bearbeitungszeiten.